Logo Gyné Ärzteteam für die Frau

3-Monatsspritze 

weiterlesen

 

 

Die sichere Verhütung ohne Einnahmefehler

Als Alternative zu Pillen, die täglich eingenommen werden müssen, steht die sog. "Depotspritze" zur Verfügung, ein reines Gestagenpräparat (wie die Minipille), das als Injektion in die Gesässmuskulatur durch den Arzt / die Ärztin verabreicht wird und bis zu 3 Monaten wirken kann. Diese Methode ist zumeist Frauen vorbehalten, die ihre Familienplanung mittelfristig abgeschlossen haben und bei denen Unverträglichkeit gegen Pillenhormone nicht zu erwarten sind.


Vorteile

  • Die lange Wirkdauer gewährleistet eine sichere Verhütung ohne das Risiko von Einnahmefehlern (Vergessen der Pille).


Nachteile

  • Bei Auftreten von Unverträglichkeiten oder Nebenwirkungen ist ein schnelles Absetzen nicht möglich, sondern es muss bis zum Abklingen der Wirkung gewartet werden.
  • Es kommt unter der Anwendung relativ häufig zu Regelstörungen bzw. es kann recht lange dauern, bis sich der körpereigene Rhythmus nach Absetzen der Spritze wieder einstellt.